Cover für WORT(W)ENDE
WORT(W)ENDE

Die Geburt der modernen Lyrik im 20. Jahrhundert

inclusive IVA
ISBN: 9783957790941
Nr. de artículo: 1697
Inmediatamente disponible
Envío sin costos dentro de Alemania
Palabras clave

Información de título

Primera edición: 
Edición: 1. Edicion, 2019 (Tapa blanda)
Editora: Info 3 Verlag
Volúmen: 1
Autor(as)(es): 
Nr. de páginas: 128 Seiten
Cantidad disponible: 166

Descripción

Este libro está solo en alemán, por lo tanto existe una versión traducida de la descripción.

R. Patzlaff führt behutsam anhand von rund 40 modernen Gedichten von Hilde Domin, Rose Ausländer, Nelly Sachs und vielen anderen in die moderne Lyrik ein und zeigt auf, wie die Dichter*innen ihre Zeit verarbeiten (nicht aber von dem Zeitgeschehen determiniert werden) und zum Beispiel angesichts der Ereignisse des Ersten Weltkrieges nahezu verstummen. Das führt zu einer bisher ungekannten, nicht ohne Weiteres zugänglichen Form der Lyrik, zu einem Schweigen, zum Nicht-Wort. Patzlaff deutet an, wie sich dahinter eine anfängliche Wahrnehmung geistiger Realitäten verbergen könnte. Überraschend werden in diesem Zusammenhang auch Stellen aus Steiners Wahrspruchworte und dem Seelenkalender behandelt, wo es sich ebenso um ein Suchen nach Worten für eine Welt, die (noch) kaum beschrieben werden kann, handelt.
 
Aufs engste verbunden mit der Entwicklung der modernen Lyrik beschreibt Patzlaff in klaren Linien und gut verständlich die Geschichte des 20. Jahrhunderts, insbesondere die des Ersten Weltkriegs, die en Deutlichkeit nichts zu Wünschen übrig lässt.
 
Inhalt
  • Aufbruch einer jungen Generation
  • Mit Hurra in den Krieg
  • Vergebliche Durchbruchsversuche
  • Im Schraubstock der Phrasen
  • Dadaismus – eine Revolte
  • Sprache jenseits des Hörbaren
  • Dichten ohne ein eigenes Wort
  • Die Schwelle des Verstummens
  • Der Lebensfunke aus totem Gestein
  • „Hinter den Lippen Unsagbares wartet“
  • „Die Doggen der Wortmacht“
  • Auf dem Wege zu einem neuen Hören
  • Rudolf Steiner und die moderne Lyrik
 
Behandelte Dichter
Oskar Loerke (1884-1941) / Paul Zech (1881-1946) / Alfred Lichtenstein (1889-1914) / Georg Heym (1887-1912) / Ernst Stadler (1883-1914) / Jakob von Hoddis (1887-1942) / Franz Werfel (1890-1945) / Otto Nebel (1892-1973) / Hans J(ean) Arp (1887-1966) / Christian Morgenstern (1871-1914) / Hugo Ball (1886-1927) / August Stramm (1874-1915) / Henry Jelinek / Ernst Jandl (1925-2000) / Peter Handke (*1942) / Michael Hamburger (1924-2007) / Ingeborg Bachmann (1926-1973) / Marie Luise Kaschnitz (1901-1974) / Ernst Wilhelm Lotz (1890-1914) / Ernst Meister (1911-1979) / Paul Celan (1920-1970) / Nelly Sachs (1891-1970) / Yvan Goll (1891-1950) / Rose Ausländer (1901-1988) / Hilde Domin (1909-2006) / Rudolf Steiner (1861-1925)

Über den Autor

Rainer Patzlaff

geb. 1943, studierte Germanistik, Graecistik und Philosophie in Berlin und München

Wissenschaftlicher Assistent an der FU Berlin

Promotion

Lehrtätigkeit am Gymnasium.

1975- 2002 Oberstufenlehrer an der Freien...

 Suscribirse al boletín (alemán)
 Suscribirse al boletín (alemán)
Contacto
Tiene alguna pregunta sobre nuestras publicaciones? Estaremos encantados de asesorarle:

E-Mail info waldorfbuch.de

Tel: +49-711-21042-25
Fax: +49-711-21042-31

Lun - Vie: 8:00 - 12:30
13:30 - 17:00
Envío
* 2-5 días laborales (dentro de Alemania)

 Costos por envío y duración

Modo de pago
Pago sin efectivo: por factura, PayPal, débito directo, tarjeta de crédito

Zahlungsarten
cerrar 
Carrito de compras

No se encuentra ningún artículo en el carrito de compras